AGB

  1. Allen Angeboten, Lieferungen und Leistungen der Firma FISCHKAISER – im Folgenden nur noch FISCHKAISER genannt – und den dazugehörenden Vertragsabschlüssen liegen ausschließlich diese Geschäftsbedingungen zugrunde.

  2. Davon abweichende und/oder ergänzende Bedingungen des Bestellers/Käufers oder eines Vermittlers sind für FISCHKAISER unverbindlich und verpflichten FISCHKAISER auch dann nicht, wenn sie diesen nicht ausdrücklich widerspricht. Nur soweit FISCHKAISER abweichende Vereinbarungen ausdrücklich schriftlich bestätigt, gelten diese, jedoch ohne Wirkung für zukünftige Geschäfte.

  3. Lieferungen erfolgen zu den vereinbarten Preisen. Bei den Preisen handelt es sich um Bruttopreise im Sinne des Umsatzsteuergesetzes. Umsatzsteuer ist in der jeweils gesetzlich festgelegten Höhe in den Preisen enthalten. Der Besteller/Käufer hat innerhalb einer angemessenen Frist den Kassenbon zu prüfen. Reklamationen des Kassenbons nach Ablauf von 2 Tagen werden von FISCHKAISER nicht mehr berücksichtigt.

  4. Wird der Versand zu dem vereinbarten Empfangsort von FISCHKAISER durchgeführt oder von FISCHKAISER veranlasst, so wird die Transportversicherung im bei FISCHKAISER üblichen Rahmen von FISCHKAISER übernommen. Im Übrigen und in allen sonstigen Fällen, insbesondere bei Eigenabholung, trägt der Besteller/Käufer die Gefahr ab Erfüllungsort.

  5. Schadensersatzansprüche des Bestellers/Käufers aus vertraglicher oder sonstiger Haftung sind – ohne Rücksicht auf den Rechtsgrund – ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit seitens FISCHKAISER oder seiner Erfüllungsgehilfen gehaftet wird oder der Schaden auf dem Fehlen einer schriftlich besonders zugesicherten Eigenschaft beruht, durch deren Zusicherung der Besteller/Käufer vor einem solchen Schaden abgesichert werden sollte. Der Haftungsausschluss gilt ferner nicht, soweit bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens FISCHKAISER oder seiner Erfüllungsgehilfen zwingend gehaftet wird. Die Ersatzpflicht von FISCHKAISER ist stets auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.

  6. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz gegen FISCHKAISER werden nicht ausgeschlossen.

  7. Der Empfänger hat die Ware rechtzeitig vor Annahme/Quittierung sorgfältig auf Schäden und Fehlmengen zu untersuchen, diese sofort zu beanstanden, auf dem Empfangsschein etc. vollständig anzugeben und sich schriftlich bestätigen zu lassen. Der Empfänger hat im Beanstandungsfall alle erforderlichen Maßnahmen einschließlich der Tatbestandsaufnahme rechtzeitig und formgerecht durchführen zu lassen. FISCHKAISER ist sofort von ihm zu unterrichten. Über vorgenannte Kontrollen hinaus ist vom Besteller/Käufer die Ware beim Empfang auf richtige Menge, Art und Qualität unverzüglich zu prüfen.

  8. Eventuelle Beanstandungen sind bei FISCHKAISER innerhalb von 24 Stunden anzuzeigen.

  9. Verborgene Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung anzuzeigen.

  10. Bei Versäumung der Anzeigefrist können Gewährleistungsansprüche nicht mehr geltend gemacht werden. FISCHKAISER ist zur Nachlieferung nicht verpflichtet, solange und soweit der Besteller/Käufer seine Vertragspflichten nicht erfüllt. Die Gewährleistungspflicht besteht nicht, wenn der Besteller/Käufer die Ware unsachgemäß behandelt, z.B. die Kühlvorschriften nicht einhält oder die Ware im vorgegebenen Zeitraum verbraucht.

  11. Gewichtsangaben bei Frischfisch, Räucherfisch und Feinkost beziehen sich auf das am Versandplatz Hessisch Oldendorf festgestellte Gewicht. Der Besteller/Käufer hat den aus der Eigenart der Ware herrührenden natürlichen Gewichtsschwund zu tragen. Die Gewichtswerte sind auf geeichten Waagen erstellt. Die Verpackung wurde tariert und abgezogen. Die bestellten Mengen sind immer ca. Angaben, die FISCHKAISER so nah wie möglich einhalten wird. Da es sich hauptsächlich um natürliche Produkte handelt, die in Form und Größe unterschiedlich ausfallen sind Gewichtsabweichungen unumgänglich. Es wird immer das tatsächliche Gewicht mit dem tatsächlichen Preis geliefert und berechnet. Sollte ein Produkt nicht lieferbar sein, wird  FISCHKAISER immer versuchen dieses durch ein ähnliches Produkt zu ersetzen. Ein höherwertiges wird zum gleichen Preis der Bestellung und ein Preiswerteres zum niedrigeren Preis geliefert. 

  12. Die Zahlung wird sofort nach Erhalt der Rechnung/Kassenbon ohne jeden Abzug fällig. Der Mindestauftragswert beträgt 20,00 Euro.

  13. FISCHKAISER ist berechtigt, bei ernsthaften Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit des Bestellers/Käufers oder im Falle des Zahlungsverzuges die Ware direkt wieder mitzunehmen und nicht zu übergeben. Ein Schadensersatz gleich welcher Art ist in diesem Fall ausgeschlossen. 

  14. Der Besteller/Käufer wird gemäß § 26 BDSG darauf hingewiesen, dass die im Zusammenhang mit seiner Geschäftsbeziehung mit FISCHKAISER generierten Daten für Zwecke der Geschäftsabwicklung gespeichert werden.

  15. Erfüllungsort für die Lieferung ist das Geschäft, von welchem die Ware ausgeht.

  16. Erfüllungsort für die Zahlung ist Hessisch Oldendorf.

  17. Für sämtliche Vertragsbeziehungen gilt deutsches Recht; Gerichtsstand ist – soweit gesetzlich zulässig – Hameln. Soweit unsere Vertragsbedingungen oder der Vertragsabschluss nichts anderes ergeben, ist die Anwendung des einheitlichen Kaufgesetzes über den internationalen Kauf beweglicher Sachen oder den Abschluss dieser Kaufverträge (Haager Abkommen) sowie die Anwendung des Wiener UNCITRAL-Übereinkommens über internationale Warenkaufverträge ausgeschlossen.

  18. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder des mit dem Besteller/Käufer abgeschlossenen Liefervertrages berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung tritt eine ihrem wirtschaftlichen Gehalt möglichst nahe kommende wirksame Regelung.


Stand: 11. Mai 2020
FISCHKAISER

Fredy Kaiser
Inhaber
Lange Straße 58
31840 Hessisch Oldendorf